top of page

WILLKOMMEN IM FERIENHAUS MÜLLER

Unser Haus Ferienhaus befindet sich in Riezlern im Kleinwalsertal auf ca. 1.060m!

Bergbahnen, Bushaltestelle und Einkaufsmöglichkeiten sind nur wenige Gehminuten entfernt.

Freuen Sie sich auf unsere vier modernen und stilvoll eingerichteten Ferienwohnungen.

Genießen Sie einen unbeschwerten Aufenthalt, Ruhe, Erholung und tolle Blicke auf die Walser Berge...

Das Ferienhaus Müller liegt in ruhiger und dennoch zentraler Lage im Herzen des Kleinwalsertal im Ortsteil Riezlern. Zum Ortskern mit Einkaufsmöglichkeiten, zahlreichen Restaurants, Casino etc. sind es nur wenige Gehminuten. Direkt vor dem Haus befindet sich ausreichend kostenlose Parkplätze für ihren PKW. Im Winter können Sie ihre Skier und Schuhe im beheizten Ski/Schuhraum aufbewahren!

Unsere vier Apartmernts Nebelhorn, Osterberg, Fellhorn und Gottesacker verfügen alle über höchsten Komfort. Fellhorn und Gottesacker bieten jeweils Platz für zwei bis drei Personen.

In den großzügigen Apartments Nebelhorn und Osterberg finden jeweils zwei bis vier Personen Platz.

Alle Ferienwohnungen bieten einen atemberaubenden Blick auf die Walser Berge und verfügen über einen oder mehrere Balkons oder direktem Zugang zum Garten!

Wie Sie zu uns kommen, was sie erwartet und viele weitere Informationen...

Nützlich Tipps zu Bergbahnen, Walserbus, Wandern und Skifahren!

Luftaufnahme-sw_NEU.jpg

INFO KLEINWALSERTAL - 
INMITTEN MAJESTÄTISCHER GIPFEL LIEGT DAS ÖSTERREICHISCHE HOCHGEBIRGSTAL IN EINER HÖHENLAGE VON 1.100 BIS 1.250 METERN AM NORDRAND DER ALPEN.

Das Tal wurde um 1270 von Walsern besiedelt, einer Volksgruppe, die aus dem oberen Wallis (Schweiz) zuwanderte. Der Dialekt hat sich noch recht gut erhalten und unterscheidet sich deutlich von den Nachbarn in Vorarlberg und im Allgäu.

Mit seinen etwa 5.000 Einwohnern ist das Tal auf drei Dörfer Riezlern, Hirschegg & Mittelberg mit Baad aufgeteilt. Das Kleinwalsertal ersteckt sich auf einer Fläche von 97 km². Es ist ca. 15 km lang und ca. 6,5 km breit.

Von Bergen "eingekesselt" ist das Tal mit dem PKW nur über deutsches Bundesgebiet erreichbar. Um von hier aus in das "restliche" Österreich zu gelangen, muss man entweder "gut zu Fuß sein" oder eine ca. 45 km lange Autofahrt auf sich nehmen. Aus diesem Grund ist es seit 1891 auch Zollanschlussgebiet, um die Talbevölkerung finanziell zu entlasten. Jahrelang war die offizielle Währung des Kleinwalsertals die D-Mark. Mit dem EU-Beitritt, dem damit verbundenen Schengener Abkommen und der Euro-Umstellung verliert der "Zollanschlussstatus" immer mehr seine Bedeutung.

www.kleinwalsertal.com

GÄSTEMEINUNGEN

"Traumhaft! Wir waren schon mehrmals im Kleinwalsertal zu Gast. Und diesmal bei Fam. Müller in der Erdgeschoß- Wohnung. Einfach super! 
Wir haben schon wieder für das nächste Jahr gebucht....!

Fam. Milde

aus Unterfranken

bottom of page